Spendenaufrufe bei Google – Erdbeben in Haiti

Adwords für gemeinnützige Organisationen

Das Erdbeben in Haiti hat die Welt schockiert und die seit dem Tsunami Ende 2004 größte Spendenbereitschaft ausgelöst. Auch bei Google stößt man auf zahlreiche Spendenaufrufe, wenn man sich über die aktuelle Situation in Haiti informiert. Wahrscheinlich waren noch nie so viele Hilfsorganisationen bei Adwords vertreten.

Spendenaufrufe bei Google

Um die Hilfsorganisationen zu entlasten, bietet Google seinen Anzeigenservice zum Teil kostenlos an. Das Google Grants Programm wird zur Zeit von 4000 Organisationen genutzt, um Spendengelder oder ehrenamtliche Helfer zu gewinnen. Gemeinnützige Organisationen können so Anzeigen schalten, für die Unternehmen sonst zahlen müssen. Unter den Teilnehmer des Programms befinden sich zum Beispiel Care oder UNICEF.

Neben großen bekannten Organisationen trifft man auch auf kleine Initiativen oder Spendenportale. Wer helfen möchte, aber durch die Vielzahl der Aufrufe verunsichert ist, kann sich bei beim DZI (Dt. Zentralinstitut für soziale Fragen) über die Arbeit und Seriosität der Organisationen informieren. Beispielsweise wird überprüft, welcher Anteil des Spendenaufkommens für die Verwaltung aufgewendet wird und was tatsächlich vor Ort ankommt. Anlässlich des Erdbebens bietet das DZI ein spezielles Info-Blatt an.

ABOUT THE AUTHOR


Johannes Tarnow

Johannes is an online marketing enthusiast with strong analytical skills. He has built and led teams with over 30 PPC experts managing 7 digit monthly budgets. Today, he advises Europe's largest retailers on online marketing strategy.