Bing soll Google auf dem Apple iPhone ersetzen

Es ist kaum vorstelbar, aber die beiden Weltkonzerne und Erzrivalen Apple und Microsoft schmieden gemeinsam Pläne um zu einem Frontalangriff auf Google auszuholen. Laut Business Week sind beide Parteien in intensiver Verhandlung, um Bing als Standardsuchmaschine auf dem iPhone zu integrieren. Derzeit besteht die Auswahl noch zwischen Google und Yahoo. Doch das kann sich schon bald ändern.

Auslöser für das Ende der harmonischen Beziehung zwischen den Marktgrößen Apple und Google ist die Veröffentlichung des Smartphones “Nexus One” aus der Kooperation von Google und HTC. Einem weiteren so genannten potentiellen iPhone-Killer auf Android-Basis. Klar, dass auch Google-Chef Eric Schmidt seit Ende 2009 nicht mehr im Aufsichtsrat von Apple sitzt.

Weitere Gerüchte besagen, dass sogar auf allen Mac Desktops und MacBooks ein Austausch der Standardsuchmaschine statt finden soll. Also “Bingen” statt “Googeln”. Ob die Mac-User sich davon beeinflussen lassen sei mal kommentarlos in den Raum gestellt. Zumal auch Diskussionen über eine neue hauseigene Suchmaschine im Raum stehen. Seit geraumer Zeit soll Apple an einer eigenen Suchmaschine basteln. Langfristig ist die Kooperation mit Microsoft doch nicht das gelbe vom Ei.

Egal welche Suchmaschine auf Mac und iPhone Standard wird, solange der User noch frei wählen kann ist es nur ein Konfigurationsschritt mehr. Und solange das Mac OS nicht zu Windows wird ist ja alles in Ordnung. 🙂

Zum Schluss noch ein paar harte Fakten:
Google: 86%; Bing: 11%

Zum Thema iPhone-Killer Verkaufszahlen (USA) in der ersten Woche:
HTC MyTouch / Magic: 60.000 Stück
Motorola Droid/Milestone: 250.000 Stück
Nexus-One: 20.000 Stück
Apple iPhone: 1.600.000 Stück (Zuvor 27 Millionen verkaufte Vorgänger Modelle)

Wo bleibt also der iPhone Killer????:)
(Berechtigte Frage eines bekennenden Mac-Users)

ABOUT THE AUTHOR