Bulk-Änderungen: Google AdWords integriert Google Docs

Wer jemals versucht hat, über die AdWords Weboberfläche eine größere Anzahl von Änderungen an Keywords oder Geboten durchzuführen, wird schnell gemerkt haben: es ist nicht wirklich praktikabel. Viele greifen hierbei auf den AdWords Editor oder gehen noch einen Schritt weiter, exportieren die Daten, bearbeiten sie beispielsweise mit Excel und laden sie wieder hoch.

Nun hat Google Abhilfe geschaffen: Integriert in die Weboberfläche findet sich eine abgespeckte Version von Google Docs. Man kann so eine große Anzahl an Daten relativ komfortabel im Browser bearbeiten. Das bedeutet: kein Herunterladen und wieder Hochladen der Daten ist mehr nötig.

Was meint ihr, ob das den AdWords Editor nach und nach überflüssig machen wird?

Siehe auch: https://adwords.google.com/support/aw/bin/answer.py?hl=de&answer=144415

ABOUT THE AUTHOR


Andreas Meyer

Andreas Meyer has been an PPC specialist since 2009. In the years since, he has been in charge of accounts of all sizes among diverse industries. As of 2014, he works as a PPC analyst in the Business Intelligence division. His areas of expertise are PPC account optimization and Google Shopping.

  • Frederik

    Auch wenn das Feature nicht wirklich neu ist (existiert seit 5 Monaten), finde ich es sehr interessant. Google kombiniert seine eigenen Technologien, um Synergieeffekte zu erzielen. Die Bulk-Bearbeitung geht natürlich so deutlich einfacher als zuvor. Ein Adwords-Editor-Ersatz ist es meiner Meinung nach trotzdem nicht.

  • AMeyer

    Hallo Frederik, danke für den Kommentar. In der deutschen Benutzeroberfläche ist die Umstellung meines Wissens erst in den letzten Wochen erfolgt. Zumindest habe ich im Januar noch vergeblich nach einer derartigen Möglichkeit gesucht.

    Vermutlich sollte ich meine Standard-Einstellung auf Englisch umstellen, damit die neuen Features für mich nicht immer erst 5 Monate später neu sind 😉