Twitter & Co. verdrängt organische Suchergebnisse bei Google

Das Chamäleon Google verblüfft mich immer wieder. Um den Büroalltag bei Temperaturen von über 35 Grad etwas angenehmer zu gestalten, entschied ich mich vor wenigen Tagen, eine modische kurze Hose im Internet zu erstehen. Daraufhin fütterte ich Google mit den doch sehr generischen Begriffen „kurze hose“, in der Hoffnung, passende Modelle geliefert zu bekommen.

Zu meiner Überraschung erhielt ich neben den allseits bekannten Ads von Otto und bonprix im organischen Bereich 3-4 Ergebnisse, die in einer Liste scrollbar waren. Auffällig war hierbei auch der Button „Anhalten“ (siehe Scrennshot).

Bei genauerer Betrachtung wird klar, dass es sich hierbei um Suchergebnisse aus dem Social Media-Umfeld handelt. Interessant finde ich persönlich, dass die Ergebnisse doch sehr prominent unmittelbar unter dem Newsbereich auftauchen und damit fast alle anderen organischen Ergebnisse aus dem gut sichtbaren Bereich der ersten Ergebnisseite verdrängen. Die SEO-Experten unter Euch werden angesichts dieser Tatsache sicherlich keine Luftsprünge machen.

Suchergebnisse Microblogging Google Search
Suchergebnisse Microblogging Google Search

Möglich wird das Matching der Suchanfragen mit hochaktuellen Microblogging-Beiträgen sowie die Darstellung der Suchergebnisse in Echtzeit erst mit dem kürzlich neu erschienenen Suchalgorithmus „Caffeine“. Social Media-Inhalte werden unmittelbar nach Veröffentlichung durch Caffeine aufgegriffen und bei Bedarf unverzüglich in den Suchergebnissen „ausgespuckt“. Wie das Ranking der Microblogging-Beiträge durch Google grob funktioniert, beschreibt 3qMEDIA auf seiner Website kurz und knackig.

Mir scheint es so, als ob Google aktuell unterschiedliche Präsentationsmöglichkeiten der Social Media-Ergebnisse antestet. Zum einen gibt es die Darstellungsvariante wie oben beschrieben innerhalb der organischen Suchergebnisse.

Suchergebnisse Microblogging Google
Suchergebnisse Microblogging Google

Wichtig ist hierbei die Auswahl von hochaktuellen Suchergebnissen über das linke Googlemenü und den Menüpunkt „Neueste“ oder „Letzte 24 Stunden“. Zum anderen kann der Interessierte auch über die Rubrik „Statusupdates“ Microblogging-Suchergebnisse abrufen und bei Bedarf „tickern“ lassen (siehe Scrennshot). Schön ist hierbei die Darstellung der Nachrichtenintensität über eine Zeitachse hinweg.

  • Wird Google nun zum Liveticker im Microblogging-Umfeld?
  • Verschwinden die gewohnten organischen Suchergebnisse in den oberen Plätzen?
  • Ist Aktualität von Information wichtiger als Qualität?
  • Wird aktueller Inhalt eher nach oben gerankt?
  • Alles Fragen, die wir heute noch nicht zu 100% beantworten können aber durchaus darüber nachdenken sollten.

Einige Antworten zu diesen Fragen, damals noch Prognosen und Vermutungen,  finden sich in einem sehr interessanten Blogbeitrag aus dem Jahre 2009 auf Gründerszene.de, verfasst von Stefan Wolpers.

Eines steht jedoch fest: Google muss und will dem Suchenden im Rennen um Attraktivität und Aktualität seiner Dienste auch Ergebnisse von Twitter und Co. liefern. Wie weit das Transparentmachen von persönlichen Kommentaren und Beiträgen in Zukunft über Google noch gehen kann, beschreibt ansatzweise der Artikel „Google durchwühlt Twitter und Co. in Echtzeit“ auf Spiegel.de sehr gut. Absolut lesenswert!

Bei genauerer Betrachtung wird klar, dass es sich hierbei um Suchergebnisse aus dem Social Media-Umfeld handelt. Interessant finde ich persönlich, dass die Ergebnisse doch sehr prominent unmittelbar unter dem Newsbereich auftauchen und damit fast alle anderen organischen Ergebnisse aus dem gut sichtbaren Bereich der ersten Ergebnisseite verdrängen. Die SEO-Experten unter Euch werden angesichts dieser Tatsache sicherlich keine Luftsprünge machen.

ABOUT THE AUTHOR


  • Richtige Beobachtung und – doch – deine Fragen sind zumindestens Richtungsweisend bereits beantwortet.
    Weiters: Als SEO im 7ten Studienjahr mache ich, zumindest kaufmännisch gesehen, Luftsprünge.

    Vorwort zur Begründung:

    Wie oben erwähnt, habe ich ich in den letzten alle Dialog-/ Link-Gruppen in Googles Gunst kommen und gehen gesehen, von 1.0 bis 2.0.
    Meine Schlussfolgerung daraus war daraus, überall und mit Unique Content zu kommunizieren, um immer dabei zu sein, egal wie der Krake Morgen der Sinn steht.

    Zu den daraus resultierenden Fragen (aus meiner bescheiden Sicht):

    Ja, Google int bereitszum Liveticker im Microblogging-Umfeld avanciert.

    Nien, die gewohnten organischen Suchergebnisse in den oberen Plätzen verschwinden nicht, jedoch verlieren Sie – auf Grund der neuen Suchmöglichkeiten – kliickraten, sprich Vists – vor Allem im Long Tail!

    Aktualität ist genauso wichtig wie Qualität (UC & Seeding)

    Aktueller Inhalt bzw. Dokumente mit häufigen Updates werden eher nach oben gerankt.

    So, denk ich mirs halt 🙂 anyhow thanks4theinfo!!