Rückspiegel: SEM boomt weiter, Pilotprojekt Schnäppchenjagd, knapp vorbei ist auch daneben.

Search ist weiterhin Zugpferd des Online-Marketings

Online-Marketing boomt, keine weltbewegende News die es in die Tageschschau schaffen wird, aber dennoch bleibt es beachtlich, dass das New Yorker Interactive Advertising Bureau (IAB) im Rückblick auf 2010 neue Rekordumsätze der digitalen Kanäle mit einer stolzen Steigergung um 15% im Vergleich zum Vorjahr zu vermelden hat.

‚Leader of the Pack‘ bleibt mit einem Umsatzanteil von 46% erwartungsgemäß das Search Marketing, gefolgt von dem Toolset aus Bannern, Rich Media und Video, dass der Display-Werbung (gesamt 38%) zur Verfügung steht. Email-Marketing stagniert bei 1%, da Marketer offensichtlich weiterhin das nicht unerhebliche Reaktivierungspotenzial der Email übersehen und wichtige Variablen wie den Customer Life Time Value bzw. Revenue per Click außer Acht lassen.  (Wer sich für das Thema interessiert findet in diesem Podcast zum Thema Email als Killer-App für Shopping-Cart-Recovery einige interessante Anregungen.)

Microsoft entdeckt die Schnäppchen, die Schweden wird’s freuen.

MSN User in Stockholm, Götheborg und Malmö können sich freuen, da Microsoft in Schweden ein Auge auf Groupon’s Marktanteile zu werfen scheint und in Zusammenarbeit mit Lokaldealen einen Fuß in die Tür der Schnäppchenvermarktung zu bekommen versucht.

Sollte die knapp 300 Mitarbeiter starke Salesforce Erfolg haben, wird Microsoft diesen Brückenkopf gen Süden ausbauen, womit es in der kommenden Zeit wohl spannend wird zu sehen, wer sich im deutschsprachigen Markt mit Microsoft gegen die im Raume stehende ‚Groupoogle‘-Allianz stemmen wird.

Bing einmal mehr beim Schummeln erwischt

Nachdem Bing bereits im Februar 2011 durch die großzügige Übernahme von Google’s Suchergebnissen in Mountain Views Falle tappte (mehr hier), scheint nun auch ebenso großzügig bei den neuesten Zahlen zu Bing’s Marktanteil geschummelt worden zu sein. Wie TechCrunch berichtet, sonnten sich Bing’s PR-Leute in der Behauptung die Schallmauer von 30 % Marktanteil durchbrochen zu haben – nur leider ohne zu erwähnen, dass auch Suchen auf Seiten wie Yahoo! News, Slideshows & Co großzügig miteingerechnet wurden.

Die Veröffentlichung von comScore‘s qSearch-Analyse sorgte Anfang der Woche für erneute Schamesröte: Bereinigt man Bing’s Zahlen um jedwedes schmückende Beiwerk auf die Defakto-Suchanfragen, dann kommen Yahoo (15,7%) und Bing (13,9%) in den USA auf gerade einmal 29,6% Marktanteil.

ABOUT THE AUTHOR


Gerrit Phil Baumann

Gerrit Phil Baumann is a Senior Online Marketing Manager (9PPC/SEA) who started with crealytics back in 2010. As a seasoned PPC pro, he successfully ran campaigns across almost all industries ranging from Europe’s top tier fashion retailers, to furniture, wine & spirits, and B2B electronics. When not breathing performance metrics, crunching data, or thinking about powerful ad copy, Gerrit is out with his camera as a passionate street photographer.