Google-Marktanteile weltweit

Google ist nach wie vor der Marktführer im internationalen Vergleich, aber in einigen Ländern ist der Ausbau der Monopolstellung eher gehemmt.

Vor allem in Ländern mit einem nicht-lateinischen Schriftsystem, spielt Google – in den meisten Fällen – nur die zweite Geige.

Im Detail beziehe ich mich nur auf China, Südkorea und Russland.

Im asiatischen Raum, hat in Südkorea die Suchmaschine www.naver.com mit 55,4% gegenüber Google (nur 35,2%) eine einfache Mehrheit. Woran kann das wohl liegen?  Denn in Japan zum Beispiel war bis zum Jahr 2009 Yahoo! der Marktführer, der nur aber vom (fast) Monopolisten verdrängt wurde.

Auch in der Volksrepublik China sieht der Suchmaschinenmarkt nicht so rosig aus für Google (30,2%), denn dort gibt www.baidu.cn (66,4%) den Ton vor. Liegt es hier am chinesischen Schriftsystem oder eher an der politischen Gesinnung?

Im flächenmäßig größten Land der Erde, Russland, ist www.yandex.ru (69,0%) seit langem die führende Suchmaschine und konnte die Stellung weiterhin festigen. Google (25,4%) konnte gegenüber www.rambler.ru nur einige User gewinnen.

Die beiden Emerging Markets Russland und China zeigen Potenzial für Online-Maßnahmen und Search Engine Advertising. Doch das bedeutet auch für Agenturen nicht nur international, sondern auch interkulturell arbeiten zu müssen. Selbstverständlich können nicht einfach Texte aus SEO-Maßnahmen oder SEA-Kampagnen eins zu eins übernommen werden, denn die Besonderheiten des sprachlichen und kulturellen Raums sind wichtige Faktoren zum Erfolg.

Um in diesen Märkten konkurrieren zu können, ist es unerlässlich Muttersprachler oder Local Professionals zu integrieren, um nachhaltig und erfolgreich am Markt zu interagieren.

Nähere Daten zu anderen Ländern finden Sie hier: Suchmaschinen-Marktanteile (2011)

ABOUT THE AUTHOR


Maximilian Hainlein

I'm working for crealytics as Social Media and Marketing Manager since 2011. My motto: "It's better to be the needle than the haystack."