Google klärt auf: Daten schützen

Google versucht dem allgemeinen Unbehagen über unfreiwillige Spuren im Web mit einer Aufklärungskampagne entegegenzutreten. Unter dem Motto “Gut zu Wissen” zeigt Google Best Practices zum Schutz der eigenen Daten  – zum Beispiel, wie wichtig sichere Passwörter sind und wie man sich diese merken kann. Google schaltet dazu breit angelegte Display-Kampagnen:

Die Banner leiten weiter auf www.google.de/goodtoknow/

Hier kann man sich auch informieren, wie Google mit den eigenen Daten umgeht und welche Opt-In und Out-Out-Möglichkeiten es gibt. Wie komplex das Thema Datenschutz bei Google geworden ist, merkt man, wenn man auf der Seite navigiert und schnell auf Spezialseiten der Google-Hilfe landet: eine übersichtliche Einstiegsseite ist sinnvoll.

Die Kampage “Gut zu Wissen” reiht sich ein in die Initiative sicher-im-netz.de, die ebenfalls Verbraucher aufklären und IT-Sicherheit vorantreiben möchte.

ABOUT THE AUTHOR


Johannes Tarnow

Johannes is an online marketing enthusiast with strong analytical skills. He has built and led teams with over 30 PPC experts managing 7 digit monthly budgets. Today, he advises Europe's largest retailers on online marketing strategy.

  • Bin auch gerade bei bild über diesen Flash-Banner gestoßen und hatte mich zunächst gewundert, was das für eine Werbung sein soll.
    Man muss sich ja erstmal komplett durchklicken, um dann auf eigentliche Website zu gelangen.