Das war 2012!

2012 war ein ereignisreiches Jahr — auch für crealytics.

Im Februar eröffneten wir unser Büro in Berlin, um unser Entwicklerteam schneller auszubauen und fortan näher am Zentrum der deutschen Startup-Szene zu sein.

Im April feierten wir dann gleich eine doppelte Premiere: Wir nahmen zum ersten Mal am Legacy Code Retreat statt und kamen dafür zum ersten Mal im Berliner Office zusammen. Im Dezember folgte eine weitere Beteiligung als Host am Global Day of Coderetreat. Ebenfalls im April erhielten wir die Auszeichnung Top- sowie Open Company des Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu.de.

Im Mai begrüßten wir mit ASMC einen neuen namhaften Service-Kunden, der weltweit Outdoor-, Camping- und Militärausrüstung vertreibt. Im Laufe des Jahres folgten viele weitere Neukunden.

Der Juni began mit einer weiteren Premiere: Zum ersten Mal sponsorte crealytics ein Event und war mit einem eigenen “Stand” vor Ort vertreten. Das Sponsoring der Buzzwords war allerdings anders: statt eines normalen Info-Stands waren wir mit einem eigenen kleinen Spielplatz inkl. Kicker, Tischtennis, Hackysack und Chill Area vertreten. Die Ressonanz war sehr positiv, das Wetter eher weniger.

Nach der Sommerpause ging es Schlag auf Schlag weiter. Im September stellten wir auf der dmexco offiziell unsere Software camato vor. Vier lange Entwicklungsjahre dauerte es, bis wir Version 1.0 auf den Markt loslassen konnten; und es konnte keine bessere Bühne dafür geben als die dmexco, Deutschlands größte und wichtigste Messe der digitalen Witschaft. Der enorme Ansturm auf unseren Messestand und dutzende Demovorführungen gaben uns Recht – camato traf einen Nerv in der SEM-Szene. Die Software wird weiter verbessert und neue Features kamen bzw. kommen hinzu.

Im Oktober wurde unser Berliner Büro nach nur acht Monaten für die vielen neuen Kollegen zu klein und ein größeres musste her. Glücklicherweise wurden die Büroräume direkt nebenan frei und der Umzug wurde dadurch erheblich erträglicher. Die neuen, großzügigen Räume bieten den Kollegen wieder ein angenehmes und produktives Arbeitsumfeld, Kicker inklusive. Dies konnte von den Passauer Kollegen noch im gleichen Monat überprüft werden: beim ersten Berlin+Passau Quartalsausflug.

Kurz vor Jahresende traf es dann auch noch die Passauer: im Dezember konnte ein weiteres Büro in der Brunngasse bezogen werden und damit die seit langem herrschende Platznot beseitigt werden. Inzwischen ist auch hier wieder Ruhe und Routine eingekehrt. Es lässt sich jetzt definitiv angenehmer arbeiten!

Was 2012 in der Welt sonst noch passiert ist zeigt Googles Zeitgeist 2012:
 

 

ABOUT THE AUTHOR


Maximilian Hainlein

I'm working for crealytics as Social Media and Marketing Manager since 2011. My motto: "It's better to be the needle than the haystack."