crealytics und die Flut

Ganz Deutschland hat in den letzten 9 Tagen mit Sorge auf unsere kleine Stadt Passau geschaut. Das Jahrtausendhochwasser hat unzählige Geschäfte und Privathäuser überschwemmt und zerstört. Tausende Helfer hatten versucht zu retten, was zu retten ist, und nach der Katastrophe mitgeholfen Passau möglichst schnell wieder aufzuräumen und einen Neuanfang möglich zu machen.

Selbst das Gebäude, in dem crealytics seine Büroräume hat, wurde vom Hochwasser nicht verschont. In der Fußgängerzone, nur wenige Schritte vom Eingang entfernt, trafen sich Donau und Inn und machen die Innenstadt zu einer Insel. Glücklicherweise sind unsere Büroräume im 1. und 2. Obergeschoss und somit vom Wasser verschont geblieben (auf dem Bild gleich links). Jedoch wirkte sich die Überschwemmung auf Strom- und Wasserzufuhr ein, weshalb ein Arbeiten in unseren Büros die ganze letzte Woche unmöglich war. Zudem sind leider auch einige unserer Mitarbeiter direkt vom Hochwasser betroffen und daher nur eingeschränkt im Büro anzutreffen.

Der Blick in die Fußgängerzone macht das Ausmaß nochmals etwas deutlicher.

Nach nun einer Woche ist Strom und Wasser zurück und fast alle Mitarbeiter wieder in ihren gewohnte vier “Arbeitswänden”. Einige unserer Kollegen hatten die Möglichkeit während der Woche von zu Hause zu arbeiten, aber vielen war dies aufgrund ihrer zentralen Lage verwehrt. Daher entschieden sich die meisten dafür, Schaufel und Eimer zu greifen und aktiv am Wiederaufbau mitzuwirken, wie z.B. Heiko oder Max (während einer Pause).

Inzwischen ist Passau größtenteils von Schlamm und Sperrmüll befreit. Einige Bilder von den Aufräumarbeiten gibt es bei PNP.de. Was jetzt dringend benötigt wird sind Gelder, um den Menschen, die alles verloren haben, wieder auf die Beine zu helfen. Wer also helfen möchte, kann dies durch eine Spende tun:

Stiftung der Passauer Neuen Presse
Kennwort: PNP-Fluthilfe
Kontonummer: 30 365 373
BLZ 740 500 00
Sparkasse Passau 

Die letzte Woche war für alle crealytiker eine ereignisreiche Woche, die viele nicht vergessen werden. Wir wünschen allen Passauern und natürlich besonders unseren Kollegen, dass sie bald wieder auf die Beine kommen!

ABOUT THE AUTHOR


Maximilian Hainlein

I'm working for crealytics as Social Media and Marketing Manager since 2011. My motto: "It's better to be the needle than the haystack."