Google ändert AdWords-Design

Endlich! Anders kann man die Nachricht von Google, der AdWords-Oberfläche ein Facelift zu verpassen, nicht kommentieren.

Nach den eher publikumsträchtigen Produkten wie der Suche, Gmail und Maps passt Google nun auch AdWords an das neue, weltweite Design der Google-Produkte an und verspricht neben einem konsistenten “Look and Feel” auch eine einfachere, schnellere und effizientere User Experience.

Was hat sich geändert?

Das erste, was auffällt, ist eine neue Navigation. Hier nochmal das alte Layout:

 

Altes Menü

 

Viele Elemente, die zuvor in der Menüleiste waren, sind jetzt unter dem von Gmail oder dem Kalender bekannten Zahnrad versteckt. Das betrifft zunächst den kompletten Abrechnungsvorgang sowie die Kontoeinstellungen und Hilfe.

 

Neues MenüAltes Menü

 

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass im “alten” Menü nur noch Kampagnen, Werbechancen und Tools zu finden sind. Diagramme, Tabellen & Co. bekommen so etwas mehr Freiraum.

ui2

Das neue Design soll in den nächsten Wochen ausgerollt werden, ist aber z.B. in unseren Accounts zum Teil bereits sichtbar. Ob sich die neue Navigation und der Look wirklich in der Effizienz niederschlagen, wird noch zu beweisen sein. Mir gefällt das neue Design und ich freue mich über mehr Konsistenz über alle Google Produkte hinweg.

ABOUT THE AUTHOR


Maximilian Hainlein

I'm working for crealytics as Social Media and Marketing Manager since 2011. My motto: "It's better to be the needle than the haystack."