Produktbewertungen für Google Shopping jetzt auch in Europa verfügbar

Erst gestern hatten wir eine spannende Analyse zu Google Shopping veröffentlicht (75% kaufen über Google Shopping nicht das, was sie suchen!), bereits heute gibt es das nächste von Google’s Produktanzeigen zu berichten. Wie Inside AdWords berichtet, sind Produktbewertungen für Product Listing Ads jetzt auch in Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich verfügbar. Wir erklären, um was es geht und wie es funktioniert.

Qualitativ besserer Traffic für Werbetreibende

Die Produktbewertungen wurden vor ca. einem Jahr in den USA eingeführt und erscheinen in Form eines 5-Sterne-Systems sowie der Anzahl der Gesamtbewertungen unterhalb der Produktanzeige.

Produktbewertungen
Quelle: https://support.google.com

Ein sehr ähnliches Prinzip fährt Amazon bereits seit vielen Jahren. Dort sind die Produktbewertungen ein wesentlicher Bestandteil der Produktseiten und wichtig für die Kaufentscheidung. Eine Studie von Influence Central vom November 2014 besagt, dass 48% der Konsumenten Bewertungen auf Amazon als extrem wichtig einstufen, 42% als sehr wichtig. Mehr als 80% erachten die Bewertungen darüber hinaus als sehr bzw. überaus glaubwürdig.

Von dieser Einschätzung möchte nun auch Google profitieren und führt die eigenen Produktbewertungen in Europa ein. Laut eigener Aussage möchte man Kunden dabei unterstützen, die richtige Kaufentscheidung bei Google oder Google Shopping zu treffen. Werbetreibende profitieren von dem neuen Feature, in dem sie sich visuell von anderen abgrenzen und qualitativ wertvolleren Traffic auf die Seite holen – eine bis zu 5% bessere Klickrate soll das belegen.

Wie man Produktbewertungen hinzufügt

Rein von dem, was die Produktbewertungen bewirken, lohnt es sich, diese zu implementieren. Aber wie?

Grundsätzlich setzen sich die Produktbewertungen aus verschiedenen Quellen zusammen:

  • Händler
  • Bewertungsplattformen
  • Nutzer
  • Redaktionelle Beiträge

Um Produktbewertungen für seine Shopping-Anzeigen freizuschalten, muss man alle vorhandenen Daten mit Google teilen. Entweder über eine Fremdplattform wie eKomi oder Trustpilot (weitere Anbieter finden sich hier) oder direkt. Der Erstkontakt entsteht so oder so zunächst über ein Formular, in dem man die wichtigsten Informationen mit Google teilt, z.B. Merchant Center ID, ungefähre Anzahl der Produktbewertungen im Online Shop, usw. Das Google-Team wird sich daraufhin persönlich melden und weitere Schritte klären. Eine Garantie, dass die Bewertungen am Ende immer angezeigt werden, gibt Google allerdings nicht.

Werdet Ihr die Anzeigenerweiterung nutzen? Was haltet Ihr davon? Diskutiert mit uns!

ABOUT THE AUTHOR


Maximilian Hainlein

I'm working for crealytics as Social Media and Marketing Manager since 2011. My motto: "It's better to be the needle than the haystack."