Event-Rückblick: Performance Marketing Insights

Die Performance Marketing Insights machte dieses Jahr zum zweiten Male Station im Berliner Hotel Estrel, das ein gutes Ambiente für die knapp 700 Besucher bot. Publisher, Affiliate-Netzwerke, Tool-Provider und Agenturen stellten den größten Teil der insgesamt sehr internationalen Besucher.

Die zwei Tage dauernde Veranstaltung war vollgepackt mit diversen Themen, es gab durchgängig drei Tracks mit Vorträgen, Panel-Diskussionen sowie Best-Practice-Beispielen. Inhaltlich wurde viel über die Erstellung und das Targeting von Content gesprochen, die zahlreichen Panel-Diskussionen gaben Einblicke in die Aktivitäten und Schwerpunkte der Großgewichte der Szene. 

Individuen verdrängen Geräte

In den nächsten Monaten und Jahren wird es immer wichtiger werden, tatsächliche Individuen zu identifizieren, anstatt lediglich die Geräte, die sie nutzen. Konsumenten sind bereit Daten von sich preiszugeben, wenn sie im Gegenzug einen Mehrwert erhalten. Zugeschnittene Produkte und Empfehlungen auf individueller Basis, die einen Dialog zwischen Marke und Konsument herstellen, werden als ultimatives Marketing-Ziel identifiziert. Cross-Device-Customer-Journey-Tracking als der Weg dahin. Dabei ist die Verknüpfung von personenbezogenen Daten mit einem Profil nicht einmal notwendig, man sollte im Gegensatz sogar auf Basis anonymisierter IDs arbeiten, um das Vertrauen der Konsumenten zu bewaren. Bis alle technischen Probleme für eine lückenlose Personalisierung gelöst sind, behilft man sich durch Segmentierung der Zielgruppen.

Marketing-Kanäle wachsen enger zusammen

Viel ändern wird sich auch in den Marketing-Abteilungen der Unternehmen, die es schaffen müssen, die internen Daten- und Zuständigkeitssilos zusammenzuführen. Nicht nur on- und offline wachsen mehr und mehr zusammen (siehe TV-Spot-Tracking), sondern auch die einzelnen Disziplinen des Online Marketings werden sich weiter aufeinander zu bewegen. Die einzelnen Stufen der Customer Journey müssen je Kanal anhand ihrer auf die jeweilige Funktion und die Unternehmensziele zugeschnittenen KPIs gemessen werden. Das weiter voranschreitende Verständnis der Interaktionen einzelner Konsumenten und Interessenten im Zeitverlauf wird es erlauben, interne Abstimmungen über verschiedene Kanäle effizienter und effektiver zu gestalten.

Content richtig skalieren

Abgerundet wurde das Event von zwei Keynotes, die sich dem Themenspektrum abstrakt sowie hands-on widmeten:

Ken Segall (@ksegall), ehemaliger Creative Director von Apple, resümierte auf abstrakter Ebene, welchen Fokus Unternehmenskommunikation haben sollte. Unsere Welt ist durch Komplexität geprägt, so dass eine einfache Nachricht und ein einfaches Produkt die Menschen anziehen. Getreu dem Motto von Antoine de Saint-Exupéry, dass Perfektion erst dann erreicht sei, wenn man nichts mehr weglassen kann, empfiehlt er den Anwesenden, ihre Nachricht auf das wesentlichste herunterzubrechen und anschließend sehr oft zu wiederholen. So bleibt die Nachricht beim Konsumenten hängen.

Mike King (@ipullrank) beleuchtete, wie man herausragenden Content skalierend herstellen kann. Er führte die Zuhörer in einem Parforceritt durch eine Unmenge an Tools, die an verschiedenen Stellen des Content Lifecycle zum Einsatz kommen:

Content Tools

Der Ausführung sollte eine gezielte Analyse des Zielpublikums anhand von Personas vorausgehen. Am besten eignet sich hierfür die interne Kunden- bzw. E-Mail-Liste, die um demographische Daten angereichert wurde. Dies kann man beispielsweise über Anbieter wie fullcontact.com erreichen oder indem man Facebook Audience Insights nutzt. Die Präsentation inklusive aller genannten Dienste ist unter bit.ly/scaling-quality13 erhältlich.

ABOUT THE AUTHOR


Torsten Christ

Torsten Christ has worked intensively with Paid Search since 2010 and has actively helped shape the company's development. As head of Campaign Management, the online-marketing enthusiast leads a team of 30 employees who are responsible for the conception and implementation of online marketing campaigns for some of Europe’s largest online retailers.