Online-Shops – Wer suchet der findet? Oder doch: Wer nicht findet, der verschwindet…?

Nicht selten ist es der Fall, dass unstrukturierte oder auch optisch nicht ansprechend gestaltete Online Shops der Grund sind, warum Conversion-Rates nicht im gewünschten Bereich liegen und vorhandes Potenzial somit auch nicht ausgeschöpft werden kann.

Der Endverbraucher ist in der heutigen Zeit sehr verwöhnt, weil er gewohnt ist, durch das Internet immer alles schnell und problemlos zu finden. Wer nicht innerhalb weniger Momente das findet was er sucht, der wurde wohl als Kunde (manchmal sogar für immer) verloren.

Wichtig ist es daher immer zu bedenken, dass Infos auf einer Website nicht zwingend sequentiell abrufbar sind wie bei anderen Medien. Man blättert z.B. in einem Katalog von Seite 1 bis Seite 100, da kann man nicht wirklich entkommen. Auf einer Website kann sich der Kunde jedoch leicht verirren im Informations-Dschungel, wenn ein Online-Shop nicht entsprechend aufgebaut ist.

Um das zu verhindern sollte man vor allem diesen Bestandteilen von Online-Shops entsprechende Beachtung schenken:

* die Startseite mit den Produktkategorien, die auch als solche erkennbar sein sollen
* die Landingpages der einzelnen Kategorien plus die Einzelproduktansichten
* der Warenkorb
* und schließlich die Seite auf der der Kauf finalisiert wird.

Der Bestellprozess sollte für den Kunden keine Herausforderung darstellen, sondern problemlos vonstatten gehen, damit sich der Kunde zielsicher durch das Angebot navigieren kann. So genannte eCommerce Usability Tests können eventuelle Hürden im Verkaufsprozess eines Online Shops und auch Kaufschwellen aufzeigen, stets unter Berücksichtigung spezifischer B2C (oder auch B2B) Kriterien.

Laufende Optimierungen und Aktualisierungen eines Online Shops stellen sicher, dass Online-Shop-Einkäufe – und damit auch der Anbieter selbst – beim Kunden in positiver Erinnerung bleiben. Auch auf lange Sicht stellt ein für den Kunden attraktiver Online-Shop sicher einen Wettbewerbsvorteil dar – dann wird womöglich auch der Preis  nicht mehr der ausschlaggebende Faktor für die Anbieter-Wahl der Online-Käufer sein.

ABOUT THE AUTHOR


Maximilian Hainlein

I’m working for crealytics as Social Media and Marketing Manager since 2011. My motto: “It’s better to be the needle than the haystack.”